TransBekannt bietet seit dem 1.1.2009 telefonische Beratung an. Zuerst nur jeden zweiten und vierten Dienstag, mehr ging leider nicht.

Dann weiteten wir ab dem 1.7. 2009 diese Beratung auf jeden Tag aus. Das wurde gerne angenommen. Wir hatten zu diesem Zeitpunkt ca. 10 bis 20 Anrufer im Monat aus dem ganzen Bundesgebiet. Bei etwa einem bis drei Anrufern konnten wir schnell und unbürokratisch helfen.
Bei verschiedenen Hilfesuchenden ging es dabei um den Umgang mit den örtlichen Krankenkassen, z.B. bei Fragen zur Epilation oder zur Hormonbehandlung.

Seit Oktober 2011 bieten wir eine dauerhafte Beratung an, damit sind wir quasi rund um die Uhr erreichbar. Die Anruferzahlen erhöhten sich von 20 auf ca. 60 im Monat.

Bei den Gesprächen geht es neben den bereits erwähnten Fragen u. a. um Klinik-Infos, wer z. B. geschlechtsangleichende Operationen macht, um Therapieplätze, Empfehlungen guter Therapeuten, Personenstandsänderung, Gutachten und weiteren Fragen im Zusammenhang mit Transidentität. Im Moment liegen unsere Anruferzahlen bei ca. 150 Anrufer. Dabei sind etliche, die Rückmeldungen geben wollen. Einige wollen auch nur plaudern.

So wie es im Moment aussieht, gibt es keine Beratungsstelle in NRW die dieses anbietet. Vielleicht sogar nicht einmal im gesamten Bundesgebiet. Zur Zeit ist es jedoch allein Mandy, die diesen Telefonservice ermöglicht.Wir möchten aber, dass das Beratungstelefon mit mehreren Personen besetzt werden kann, so dass auch bei Sitzungen und Veranstaltungen, an denen Mandy teilnimmt, das Beratungstelefon trotzdem erreichbar ist.

>> TransBekannt e.V.